Weihnachten ganz anders • Božič enkrat drugače
Deckengemlde Geburt

Heuer wird Weihnachten ganz anders sein als sonst. Dies ist auch eine Chance, dass wir uns wieder mehr besinnen und uns erinnern, wie es früher einmal war? Früher gab es viel Schnee und es war kalt, das sorgte für die richtige Stimmung. Die Natur gab und gibt es uns vor, denn es war und ist eine ruhige Zeit. Ich lebe in Heiligenstadt mitten in der Natur, die ich oft zu Fuß erkunde.

Der Ort hat seinen Namen von der nahegelegenen Wallfahrtskirche bekommen. Heiligenstadt ist eine beliebte Marienkirche, in der zwölf Mal im Jahr, meist zu Marienfeiertagen oder zu Heiligenfesten, die Heilige Messe gefeiert wird. Im Hochaltar befindet sich eine vielverehrte Statue der Gottesmutter Maria, die das Jesuskind in ihrer rechten Hand trägt.

Weniger beachtet aber ist das Deckengewölbe im Altarbereich, an dem die Lebensgeschichte Mariens dargestellt ist. Diese Malerei ist im 19. Jahrhundert dazugekommen und ist ein Ausdruck einer sehr lebhaften Volksfrömmigkeit. Ein Bild zeigt in die damalige Zeit aktualisierend, wie Maria im Wochenbett liegt und das Jesuskind von seiner Großmutter Anna und anderen Frauen umsorgt wird. Alle anderen Malereien in der Kirche stammen vom barocken Maler Johann Andreas Strauß, der sehr ausdrucksstark gemalt hat. Schon viele Jahre kann ich als Mesner in dieser so schönen Wallfahrtskirche wirken und komme dadurch mit vielen Menschen zusammen.

So war es für mich immer sehr schön, wenn zur Christmette die Pfarrkirche, die sich für mich ja im Tal befindet, bis zum letzten Platz gefüllt war. Doch heuer wird es ganz anders sein. Viele werden coronabedingt zu Hause bleiben und im kleinen Kreis der Familie den Hl. Abend verbringen. Das sollte uns aber nicht entmutigen, sondern uns bestärken, um über den Sinn von Weihnachten nachzudenken.

Deckengemlde ganzAuch ich freue mich jedes Jahr sehr darauf, andererseits muss ich aber gerade zu dieser Zeit viel an meinen Opa aus dem Rosental denken, der vor 24 Jahren am 23. Dezember gestorben ist. Er bedeutete mir sehr viel, da ich bei ihm aufgewachsen bin. Auch heute denke ich an die vielen v. a. älteren Menschen, die zu Hause, in den Pflegeheimen und Krankenhäusern gepflegt und sogar behandelt werden, weil sie ganz plötzlich am Coronavirus erkrankt sind. Ich hoffe, sie finden Menschen, die ihnen schnell und gut helfen können. So versuche auch ich dazu beizutragen, das keiner unnötig infiziert wird. Auch das Jesuskind in der Krippe war auf die Hilfe und die Rücksicht seiner Eltern Josef und Maria, aber auch der Hirten und schließlich der Hl. Drei Könige angewiesen.

Die Hl. Drei Könige habe ich als Pfarrgemeinderat bei der Dreikönigsaktion schon oft begleitet. Heuer werden sie aus Sicherheitsgründen vor den Häusern und Wohnungen singen und im Auto werden wir Schutzmasken tragen. Aber sie werden die weihnachtliche Botschaft und den Neujahrsegen den Menschen überbringen, gerade auch in unserer Pfarre, wo dieser altehrwürdige Brauch das erste Mal mit dem Missionsgedanken verbunden wurde. Heuer wird für das Schwerpunktland Indien gesammelt.

Ich wünsche der ganzen Pfarrgemeinde Schwabegg mit ihren drei Filialkirchen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest in dieser schweren Zeit und hoffentlich bald für alle, ein gesundes neues Jahr 2021.

Muttergottes Hauptaltar HeiligenstadtŽe vrsto let opravljam službo mežnarja v romarski cerkvi na Svetem mestu. V glavnem oltarju častimo Božjo Mater Marijo, ki nosi dete Jezusa v svoji roki in ga tako predstavlja celemu svetu. Le po privolitvi te mlade žene je mogel priti odrešenik na ta svet. Sam sem doraščal na dveh krajih, enkrat pri svoji mami in starih starših v Rutah v Št. Janžu v Rožu, drugič pa pri svojem očetu in stari babici na Svetem mestu. Povsod sem občutil družinsko ljubezen. Na to moram vedno misliti, ko vstopajo otroci in mladinci v avtobus, da jih zapeljem v šolo. Kdo jih oskrbuje doma, če zaradi koronavirusa ne morejo v šolo? Kje začutijo tisto starševsko ljubezen, katere je bil tudi deležen Jezus Kristus od svoje matere Marije in od zemeljskega očeta Jožefa, ki izpolnjuje voljo nebeškega očeta? Božič je praznik svete družine, in tako tudi praznik za tiste, ki niso imeli družine v polnem pomenu besede. Materinsko in očetovsko ljubezen lahko občutiš ob dobrih ljudeh. Želim Vam vsem „vesile nedile“ kot pravijo v Rožu ter srečno in zdravo novo leto 2021.

Svetomeški mežnar Benjamin Malle
Pfarrgemeinderat und Kirchenkämmerer • župnijski svetnik in cerkovnik
Heiligenstadt Kirchenschiff