2018PorokaDob003

Anmeldung zur kirchlichen Trauung

Wenn Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin eine kirchliche Trauung in der Pfarre Schwabegg-Žvabek planen, nehmen Sie bitte sobald als möglich (3-4 Monate vorher) Kontakt auf mit: Pfarrvorsteher Mag. Michael Golavčnik, Tel.: 04356- 2348,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Dazu werden folgende Dokumente benötigt:
Wenn bereits vorhanden, staatliche Heiratsurkunde
Wenn bereits vorhanden, Teilnahmebestätigung des Eheseminares
Taufscheinergänzung von Braut und Bräutigam wird per Dienstweg eingeholt

Wenn eine der folgenden Situationen auf Sie zutrifft, bitten wir Sie noch um Ergänzung der jeweils angeführten Dokumente:

Sie sind bereits Vater/Mutter eines Kindes oder mehrerer Kinder
Geburtsurkunde und Taufschein des Kindes/der Kinder 

Sie sind bereits einmal standesamtlich verheiratet gewesen
Staatliche Heiratsurkunde der Vorehe
Scheidungsurteil über die Vorehe (wenn die Vorehe geschieden worden ist)
Sterbeurkunde des Partners/der Partnerin aus der Vorehe (wenn der Partner/die Partnerin verstorben ist)

Sie sind bereits einmal kirchlich verheiratet gewesen
Trauungsschein der Vorehe
Annullierungsurteile beider Instanzen (wenn die Vorehe annulliert worden ist)
Sterbeurkunde des Partners/der Partnerin aus der Vorehe (wenn der Partner/die Partnerin verstorben ist)

Weitere wichtige Hinweise:

Für eine kirchliche Trauung sind zwei Zeugen notwendig, die volljährig sind und die Eheschließung nach der kirchlichen Trauung im Trauungsprotokoll mit ihrer Unterschrift bezeugen können.
Die staatliche Eheschließung muss zeitlich vor der kirchlichen Trauung liegen.
Der Besuch eines Eheseminars ist Voraussetzung für die kirchliche Trauung. So ein kirchliches Eheseminar, das in den Bischöflichen Bildungshäusern angeboten wird, ist kostenlos. Es ist eine gute Investition für die Beziehungsarbeit und bietet hilfreiche Informationen für die praktische Vorbereitung der kirchlichen Eheschließung und der Eheführung.
Das Trauungsgespräch mit dem Pfarrvorsteher findet in der Regel im Pfarrhof in Schwabegg statt. Dabei wird nicht nur das Trauungsprotokoll aufgenommen, sondern es geht auch um ein Gespräch über das Wesen einer christlichen Ehe sowie um den konkreten Ablauf der Trauungsfeier.

Orte für kirchliche Trauungen sind nach der diözesanen Ordnung vorrangig die Pfarrkirche, sowie Kirchen oder Kapellen, in denen regelmäßig Hl. Messen gefeiert werden.
Es gibt auch die Möglichkeit der rein kirchlichen Trauung (z.B. für Pensionisten, Studenten). Dazu muss aber die Erlaubnis des Bischöflichen Ordinariats (Offizialat) eingeholt werden. Wir bitten zu überlegen, welche Auswirkungen eine solche rein kirchliche Eheschließung für den staatlichen Bereich hat.
Vor der kirchlichen Trauung wird gebeten, das Sakrament der Versöhnung, die Beichte, in Anspruch zu nehmen. Beichtgelegenheit in der Regel vor der Hl. Messe am Mittwoch oder nach Vereinbarung.

Prijava k cerkveni poroki:

Ko nameravate se cerkveno poročiti v Žvebeški župniji, Vas prosimo, da se 3-4 mesece prej obrnete na:  farni predstojnik mag. Michael Golavčnik, Tel.: 04356- 2348, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Za poročni pogovor potrebujemo te dokumente:
če že imate: listina civilne poroke
če že imate: potrdilo poročnega seminarja
dopolnilo krstnega lista neveste in ženina uredi župnijski urad po službeni poti 

 

Pri teh življenjskih situacijah Vas prosimo še za te dokumente:
Če ste mati/ oče otrok/a:
rojstni list otrok/a

Če ste bili že civilno poročeni:
listina civilnega predzakona
ločitveni list civilnega predzakona (če je bila civilna poroka ločena)
mrliški list partnerja/ partnerice civilnega predzakona

Če ste bili cerkveno poročeni:
poročni list predzakona
sodba ničnosti žakona v obeh sodnih instancah (če je bil predzakon ničen)
mrliški list partnerja/ partnerice predzakona (če je partner/ partnerica že umrl/a)


Nadaljne informacije:
Za cerkveno poroko potrebujemo dve priči, ki sta polnoletni in ki lahko potrdita sklenitev zakona po poroki v poročnem zapisniku s svojim podpisom.
Civilna poroka mora biti pred cerkveno poroko.
Obisk poročnega seminarja je predpogoj cerkvene poroke. Tak seminar je brezplačen in je dobra investicija za medčloveško spoznavanje ter za pridobivanje potrebnih pravnih in cerkvenih informacij glede zakona.
Poročni pogovor z farnim predstojnikom je praviloma v župnišču v Žvabeku. Tam se uredi poročni zapisnik, kakor tudi pogovor o bistvu krščanskega zakona ter potek poročnega slavja.

Kraj cerkvene poroke je po pravilih škofije najprej farna cerkev, po možnosti pa tudi podružne cerkve in kapele, kjer so pogosto sv. maše.
Ob izrednih primerih (n.pr. upokojenci, študenti) je tudi možna le cerkvena poroka. V tem primeru pa je treba zaprositi pri škofijskem ordinariatu (škofovo dovoljenje). Pri taka le cerkveni poroki je treba preveriti, kakšne posledice ima to na civilno-pravnem področju.
Pred cerkveno poroko je priporočljivo, da sprejmete zakrament sprave - spoved. Spovedna priložnost je pred sv. mašo ob sredah in po dogovoru.


LINKS AUF DER PFARRHOMEPAGE • SPLETNA ZVEZA NA DOMAČI STRANI:
Die kirchliche Trauung von Irina und Thomas Sumnitsch • Cerkvena poroka pri sv. Luciji