Begräbnis • Pogreb

 
Handreichung und Information für Angehörige und für handlungsberechtigte Personen bei einem Todesfall:

- Kontaktieren Sie das zuständige Bestattungssinstitut: Bestattung Kos oder Bestattungsanstalt der Stadtgemeinde Bleiburg und teilen Sie Ihre Vorstellungen über Friedhof, Grabstätte, Begräbnistermin und Begräbnisablauf mit.

- Das Bestattungsinstitut stellt den Kontakt zum Pfarrvorsteher Mag. Michael Golavčnik (Tel. 04356 - 2348) her und vereinbart den Begräbnistermin, das Trauergespräch mit dem Pfarrvorsteher, die Achttagverrichtung, etc.

- Festlegung des Begräbnistermines nur in Absprache mit dem Pfarrvorsteher und dem jeweiligen Bestattungsinstitut.

- Die grundsätzliche Zuständigkeit der pfarrlichen Friedhofsverwaltung für den Pfarrfriedhof Schwabegg- Žvabek bleibt bestehen für alle Friedhofsangelegenheiten gemäß der geltenden pfarrlichen Friedhofsordnung. Deshalb erfolgt die Rücksprache des Bestattungsinstituts bezüglich der Lage der Gräber und dem Grabaushub stets mit der pfarrlichen Friedhofsverwaltung im Einvernehmen mit den Grabnutzungsberechtigten.

- Ansprechpersonen für den Pfarrfriedhof Schwabegg-  Žvabek: Pfarrökonom Josef Micheu, Tel.: 0664 - 73 38 85 30 oder Kirchenkämmerer Anton Braun, Tel.: 0664 - 13 36 205.

- Die Kosten des Begräbnisses (Grabaushub, Grabzudeckung, Träger) verrechnet Ihnen das jeweilige Bestattungsinstitut entsprechend der dafür geltenden Tarife.

- Das Pfarramt Schwabegg- Žvabek verrechnet Ihnen eine Stolagebühr (Begräbnis- und 8-Tagesmesse, Geläute, Mesner- und Ministrantendienst).

- Bei einer schon bestehenden Grabanlage muss der Grabnutzungsberechtigte den Abbau und die Zwischenlagerung der Grabeinfassung vor dem Grabaushub selbst oder durch ein Steinmetzunternehmen durchführen.

- Für eine Urnenbeisetzung sind natürlich abbaubare Urnen vorzusehen, die in einem Erdgrab auf dem Pfarrfriedhof Schwabegg- Žvabek beigesetzt werden.

- Für die Begräbnisfeierlichkeiten bitten wir, sich auch über die liturgische Mitgestaltung des Begräbnisses Gedanken zu machen: biblische Lesungen, Fürbitten, gesangliche Mitgestaltung durch Chöre, musikalische Begleitung durch einen Organisten auf der Kirchenorgel oder durch weitere Instrumentalisten, eventuelle Traueransprachen von Vertretern öffentlicher Einrichtungen oder Vereinen etc.

- Wenn das zuständige Bestattungsinstitut dies nicht von sich aus erbringt, ist der Pfarrverwaltung Schwabegg- Žvabek eine Kopie der Sterbeurkunde des Verstorbenen ehebaldigst vorzulegen.

Link zu:  Christliche Begräbniskultur • Krščanska pogrebna kultura

Suchen

Schwabegg - Žvabek

Schwabegg - Žvabek 11
9155 Neuhaus - Suha
Tel.: 04356/2348

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfarre-schwabegg.at

 

Anbetung - Češčenje:
12. Juni - Junij

 

Patrozinium der Pfarrkirche -
patrocinij župnijske cerkve:

Hl. Stephan, Märtyrer -

Sv. Štefan, mučenec (26.12.)