Dekanatsratsitzung in Schwabegg • Dekanijski svet v Žvabeku
Diocesi di Gurk Klagenfurt

Karte der Dekanate der Diözese Gurk-Klagenfurt, Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Diocesi_di_Gurk-Klagenfurt.png

Am Montag, dem 11. März 2019, findet um 19:00 Uhr die nächste Sitzung des Dekanatsrates des Dekanates Bleiburg-Pliberk im Pfarrhof in Schwabegg-Žvabek statt. In Zukunft werden auf Beschluss der Dekanatskleruskonferenz vom 14.01.2019 die 2-mal im Jahr stattfindenden Dekanatsratssitzungen auf Vorschlag des Pfarrgemeinderatsobmannes und Vertreters der Pfarre Schwabegg-Žvabek, Herrn Josef Micheu, abwechselnd in den einzelnen Pfarren des Dekanates Bleiburg-Pliberk abgehalten. 

klrolip1 xxlarge quer detail xxlargeLaut Mitteilung des H. H. Dechanten Msgr. Mag. Ivan Olip (Foto: Pfarre Bleiburg-Pliberk) bildet den Schwerpunkt dieser Sitzung die geplante Informationswoche der Kärntner Caritas »Wir gemeinsam - Mi skupno«, die vom 09. bis 17. November 2019 im Bezirk Völkermarkt veranstaltet wird. Diese Informationswoche werden Frau Marion Mörtl, Referentin der Kärntner Caritas (zuständig für die Pfarrcaritas) und Mag. Tonč Rosenzopf-Jank, Leiter der slowenischen Abteilung des Bischöflichen Seelsorgeamtes, vorstellen. 

Na pobudo podpredsednika župnijskega sveta in zastopnika žvabeške župnije v dekanijskem svetu, gospoda Josefa Micheua p.d. Randeva, bodo v prihodnosti seje dekanijskega sveta po sklepu dekanijske seje od 14.01.2019 tudi v farah dekanije. Doslej so bili v glavnem vedno v Pliberku. Težiščna tema naslednje seje dekanijskega sveta, dne 11. marca 2019 v župnišču v Žvabeku, je kontaktni teden koroške Karitas, ki bo potekal od 9. do 17 novembra 2019 v okraju Velikovec. Kontaktni teden bosta predstavila gospa Marion Mörtl od koroške Karitas (pristojna za župnijsko Karitas) ter vodja slovenskega dušnopastirskega urada v Celovcu, mag. Tonč Rosenzopf-Jank. 

Über die Zusammensetzung (Mitglieder) des Dekanatsrates Bleiburg-Pliberk gibt die Konstituierende Sitzung des Dekanatsrates vom 30. Juni 2017 Auskunft, siehe Dekanatshomepage: • Trenutni sestav dekanijskega sveta razvidite v poročilu o ustanovni seji na domači strani dekanije Pliberk: https://www.kath-kirche-kaernten.at/pfarren/detail/C2915/der_dakanatsrat 

Grundsätzliches zum Dekanatsrat
Die Dekanatsordnung der Diözese Gurk (Fassung 29.04.2000) umschreibt das Dekanat in der Präambel folgendermaßen:
„Größe und Anzahl der kirchlichen Strukturen hängen von der Größe der Diözese ab. Innerhalb eines gestuften Seelsorgeaufbaues bildet das Dekanat die umfassende Seelsorgeeinheit in einem Teilgebiet der Diözese. Es hat als Zwischenstruktur die Funktion, einerseits die spezifischen seelsorglichen Aufgaben des Gebietes zu erfüllen und Bindeglied zwischen Diözese und Pfarre zu sein, andererseits pastorale Vorhaben der Diözese in einem Teilgebiet zu verwirklichen.“

Der Vertreter des Bischofs im Dekanat ist der Dechant. Er beruft regelmäßig Dekanatskleruskonferenzen ein, um darin die Seelsorge im Dekanat zu fördern und zu koordinieren. Der Dechant und sein Stellvertreter, der ihn im Verhinderungsfall vertritt, werden vom Diözesanbischof für die Dauer von sechs Jahren bestellt.

In jedem Dekanat gibt es einen Dekanatsrat, in dem auch der Klerus des Dekanates angehört. Weiters ist aus jeder Pfarre des Dekanates, wie auch aus dem Kreis der im Dekanat ansässigen Religionslehrer, der pastoralen Mitarbeiter und der Ordensgemeinschaften jeweils mindestens ein Vertreter zu entsenden. Gemäß Dekanatsordnung der Diözese Gurk (Fassung 29.04.2000) hat der Dekanatsrat folgende Aufgaben:
§18 Aufgaben
1) Er hat als Planungs-, Arbeits- und Leitungsgemeinschaft das Dekanat zu leiten und zu einer pastoralen Einheit (Seelsorgeeinheit) auszubauen.
2) Er erarbeitet für das Dekanat Seelsorgekonzepte und plant für die jeweiligen Arbeitsjahre Vorhaben, weiters sorgt er für deren Umsetzung.
3) Er nimmt die überpfarrlichen Aufgaben kategorialer Seelsorge (wie Erwachsenenbildung, Jugend-, Schul-, Tourismus- und Familienseelsorge, Medienarbeit) wahr und bemüht sich um die personellen und finanziellen Voraussetzungen dafür.
4) Er sorgt für die Weiterbildung und Glaubensvertiefung der Mitglieder der Pfarrgemeinderäte, der Grundbeauftragten und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
5) Er nimmt Anträge und Berichte aus den Pfarrgemeinderäten entgegen.
6) Er wird zu Rate gezogen bei Änderungen von Dekanats- und Pfarrgrenzen, bei Auflassung und Neugründung von Seelsorgestellen, bei Auflassung oder Zusammenlegung von Pfarren, bei der Koordinierung der Gottesdienstzeiten und bei der Ausarbeitung eines Stellenplanes bzw. eines Planes zum bestmöglichen Einsatz der vorhandenen Kräfte innerhalb des Dekanates.
7) Er bestimmt durch Wahl aus seiner Mitte die Person(en) - möglichst aus dem Vorstand -, die ihn im Diözesanrat vertreten sollen. Bei deren allfälligem Ausscheiden aus dem Dekanatsrat ist innerhalb von drei Monaten auf gleiche Weise ein neuer Delegierter zu bestellen.

Im Namen der Pfarre Schwabegg-Žvabek darf ich den Dekanatsrat des Dekanatsrates Bleiburg-Pliberk zur kommenden Sitzung herzlich willkommen heißen. 
V imenu župnije Žvabek prisrčno pozdravljam vse člane k naslednji seji dekanijskega sveta v Žvabeku. 

Mag. Michael Golavčnik,
Pfarrvorsteher - farni predstojnik

Suchen

Schwabegg - Žvabek

Schwabegg - Žvabek 11
9155 Neuhaus - Suha
Tel.: 04356/2348

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfarre-schwabegg.at

 

Anbetung - Češčenje:
12. Juni - Junij

 

Patrozinium der Pfarrkirche -
patrocinij župnijske cerkve:

Hl. Stephan, Märtyrer -

Sv. Štefan, mučenec (26.12.)