Erfolg der Jugendfeuerwehr Schwabegg • Mladi gasilci iz Žvabeka

 FF Jugend IV

In den letzten Monaten und Wochen wurde auf dem Sportplatz in Schwabegg- Žvabek eifrig trainiert. 10 Buben und 1 Mädchen aus den Pfarrren Schwabegg- Žvabek und Neuhaus- Suha, darunter auch einige aktive Ministranten, mussten ihre Schnelligkeit und ihr Geschick für die Feuerwehrjugend Schwabegg unter Beweis stellen, um für den Bundesleistungsbewerb der Feuerwehrjugend in Wien gerüstet zu sein.
Vor der Abfahrt am Freitag, dem 25. August 2018, wurde vom Kommandanten der FF Schwabegg, Herrn OBI Michael Lamprecht, nach der letzten Trainingseinheit noch der kirchliche Segen von Pfarrvorsteher Mag. Michael Golavčnik und der geistige Beistand des Hl. Florian, des Schutzpatrons der Feuerwehr, erbeten. In einer kurzen gemeinsamen Andacht vor dem Rüsthaus konnte noch einmal inne gehalten und für einen guten Verlauf der Wettbewerbe gebetet werden. Am nächsten Tag, um 5:00 Uhr früh, machte sich dann ein Bus aus Schwabegg auf den Weg, um die gut vorbereiteten Wettkämpfer gemeinsam mit mitfahrenden Eltern und Schlachtenbummlern zum Stadion Stadlau in Wien zu bringen.
Die Pfarre Schwabegg- Žvabek gratuliert der Feuerwehrjugend Schwabegg für den errungenen 10. Platz aller Jugendfeuerwehrmannschaften in Österreich. Als zweitjüngste aller Mannschaften musste sie sich aber allein 7 Mannschaften aus Oberösterreich geschlagen geben. In Oberösterreich ist der Hl. Florian nicht nur der Landespatron, der in einem gleichnamigen schönen Stift an der Enns begraben liegt, sondern dort spielt das Feuerwehrwesen, so nach Aussagen von mitgefahrenen Müttern, die sich erkundigten, eine besondere Rolle, da es sogar als Freifach in der Schule belegt werden kann.
Dank an Herrn BM Simon Micheu, der in seiner Freizeit die Trainingseinheiten fachkundig und umsichtig leitete, für seinen Bericht für die Pfarrhomepage und für die Bereitstellung der Fotos, die die Feuerwehrjugend Schwabegg auch »in action« zeigen.

FF Jugend II

Sv. Florijan je priprošnjik proti požarom in poplavam in zavetnik gasilcev. Kot rimski vojak in visok državni uradnik se je zavzemal za potrebe bljižnega in izpričal svojo vero v Jezusa Kristusa s tem, da so ga v času preganjanja kristjanov skupaj s tovariši utopili v reki Enns v Zgornji Avstriji. Pozneje so na tem kraju, kjer so našli mrtvo truplo zgradili veliki samostan. Danes je sv. Florijan priljubljen svetnik, posebno pri vseh tistih, ki se kot gasilci zavzemajo za druge, posebno za tiste, ko so v stiski. 
Gasilci pa ne padejo kar tako z neba, temveč jih je treba že kot mlade uriti in spodbujati. Tako je v zadnjih letih mladi rod gasilcev iz 
Žvabeka žel velike uspehe na okrajnih in deželnih tekmovanjih. Zaradi tega so prejšni teden tudi zastopali Koroško na avstrijskem merjenju najboljših ekip mladih gasilcev na Dunaju.
Po zadnjem treningu v Žvabeku je komandant žvabeških gasilcev, gospod Michael Lamprecht p.d. Šapunc, prosil farnega predstojnika mag. Miha Golavčnika, da je vodil skupno molitev pred gasilskim domom, da bi prosili za Božji blagoslov in za dober potek tekmovanja. Čestitamo mladim gasilcem iz Žvabeka, ki so kot najboljša koroška skupina in kot druga najmlajša skupina vseh moštev iz cele Avstrije, zasedli izvrstno 10. mesto. Vsi pa so se morali kloniti premoči moštev iz Zgornje Avstrije, ki so beležili kar prvih sedem mestMlade je treniral gospod Simon Micheu iz Žvabeka, ki je napisal poročilo za spletno stran in nam dal slike na razpolago.

FF Jugend I 

Feuerwehrjugend Schwabegg zählt zu Top-10 Österreichs

Der 22. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Wien ist geschlagen und die Jugendfeuerwehr Schwabegg konnte wieder einmal groß aufzeigen. Das schweißtreibende Training der letzten Monate hat sich bezahlt gemacht. Mit einer fehlerfreien Leistung und Zeiten von 50.91 Sekunden auf der Hindernisbahn sowie 73.00 Sekunden im Staffellauf, konnte der 10. Rang erkämpft werden.

Die Jugendfeuerwehr Schwabegg ist somit die erste Kärntner Mannschaft (in der Kategorie Burschen- und gemischte Gruppen), der es gelang, ein Top-10-Ergebnis bei Bundesmeisterschaften zu erzielen. Nach zahlreichen Top-Platzierungen bei Bezirksmeisterschaften, dem Landesmeistertitel in der Kategorie Bronze (siebenter Landesmeistertitel in Serie!) und dem Einzellandesmeistertitel von Jaqueline Sadnek in der Kategorie Bronze B, konnte nun mit dieser Top-10-Platzierung die nicht enden wollende Erfolgsserie der Feuerwehrjugend Schwabegg um ein weiteres Kapitel ergänzt werden.

BM Simon Micheu

FF Jugend III